Internationale Kampagne gegen Gewalt

8480 Mureck
Siebenbrunnweg 2

Mobil: +43 677 623 981 86 od. +43 677 623 981 87
Tel.: +43 3152 39 554 55
E-Mail: damm@innova.or.at
Web: www.innova.or.at

Die Internationale Kampagne gegen Gewalt beginnt jedes Jahr am 25. November, dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ und endet am 10. Dezember, dem „Internationalen Tag der Menschenrechte“. Gewaltfrei und in Frieden leben ist ein Menschenrecht.

Die INNOVA Frauen- und Mädchenservicestelle will auf das Thema Gewalt in der Familie aufmerksam machen.

Dazu wurde am Montag, dem 27.11.2017, um 9:30 Uhr,  vor dem Rathaus in Mureck gemeinsam mit dem Bürgermeister Herrn Anton Vukan eine Fahne gegen Gewalt gehisst  und Luftballone gegen Gewalt steigen gelassen.  

Hilfe, Information und Unterstützung im Anlassfall bekommen von Gewalt betroffene Frauen und Mädchen kostenlos und vertraulich von Mitarbeiterinnen der INNOVA Frauenberatungsstelle in Feldbach, Weiz und Mureck, sowie beim Gewaltschutzzentrum.

Frauen und Mädchen die sich während der internationalen Kampagne „16 Tage gegen Gewalt“ bei Innova beraten lassen, bekommen einen kostenlosen Taschenalarm.

 

Spenden an INNOVA sind seit März 2017 steuerlich absetzbar!

IBAN: AT91 2081 5273 0000 4515  BIC: STSPAT2GXXX

Unter Angabe des Vor- und Zunamens sowie des Geburtsdatums, werden die Spenden automatisch bei der ArbeitnehmerInnenveranlagung berücksichtigt.

Aus unserem Berufsalltag in der Frauen- und Mädchenservicestelle

  • Die 19-jährige Ester kommt mit ihrer Freundin in die Frauen- und Mädchenservicestelle: Sie erzählt, dass ihr Freund sie regelmäßig schlägt.
  • Frau Michaela ist 60 Jahre und  wendet sich an die Frauen und Mädchenberatungsstelle. Seit über 10 Jahren ist sie von psychischer Gewalt ihres Lebensgefährten betroffen und möchte sich trennen. Er erniedrigt und beleidigt sie ständig.
  • Kontaktaufnahme durch eine Institution mit der wir gut vernetzt sind: Corinna H. braucht dringend eine Unterkunft für sich und ihren kleinen Sohn. Sie wurde von ihrem Mann zu sexuellen Handlungen mit anderen Männern gezwungen und war regelmäßig psychischer und körperlicher Gewalt seinerseits ausgesetzt.

 

Es gibt viele Formen von Gewalt, aber unabhängig davon um welche Form es sich handelt,   es ist immer eine Straftat!

 

Mit dem Thema Gewalt sind wir häufig in unseren Frauenberatungsstellen in Feldbach, Weiz und Mureck konfrontiert und die Tendenz ist jährlich steigend. Der Anteil an Beratungen, die sich mit dem Thema Gewalt beschäftigen, beläuft sich im heurigen Jahre bereits auf 22% unserer gesamten Beratungsleistungen (65 Frauen und ungefähr 235 Beratungen).

 

Eine von fünf Frauen ist in ihrer Beziehung von Gewalt betroffen.

                                                                                                           www.frauenhelpline.at

 

Wenn Menschen in der Kindheit beobachtet oder gelernt haben, Konflikte mit Gewalt auszutragen, erhöht sich die Tendenz später selbst gewalttätig zu werden beziehungsweise selbst Opfer von Gewalt zu werden.

 

STOPPEN wir diesen Gewaltkreislauf!