ORF-Beitrag

Allgemeine Informationen

Hinweis

Ab dem 1. Jänner 2024 wird der ORF-Beitrag ("Haushaltsabgabe") eingehoben. Er ersetzt die bisherige GIS-Gebühr. 

Ab dem 1. Jänner 2024 wird der ORF-Beitrag ("Haushaltsabgabe") von der ORF-Beitrags Service GmbH (OBS) eingehoben (ehemalige GIS). Er ersetzt die bisherige GIS-Gebühr. Der ORF-Beitrag muss pro "Hauptwohnsitz" von einer dort gemeldeten volljährigen Privatperson bezahlt werden. Zahlungspflichtig sind auch einige Unternehmen. Der Beitrag ist unabhängig vom Empfang und von Empfangsgeräten.

Tipp

Für Fragen hat die OBS eine Servicehotline: 050 200 800 (Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr). Weitere Informationen zum Kontakt der OBS finden sich auf deren Website.

Voraussetzungen

  • Hauptwohnsitz: Der ORF-Beitrag wird für jede Adresse verrechnet, an der zumindest eine Privatperson den Hauptwohnsitz laut Zentralem Melderegister (ZMR) hat.
    Adressen ohne Hauptwohnsitz-Meldung ("Nebenwohnsitze") sind ab 2024 nicht beitragspflichtig. 
  • Kommunalsteuerpflicht: Es sind jene Unternehmen beitragspflichtig, die im Vorjahr kommunalsteuerpflichtig waren. 

Zuständige Stelle

ORF-Beitrags Service GmbH (→ OBS)

Verfahrensablauf

Registrierung
Wer bis 2023 GIS-Teilnehmerin/Teilnehmer war, musste keine weitere Anmeldung vornehmen.

Wenn bis 2023 noch niemand an einem Hauptwohnsitz wegen der GIS angemeldet war, dann sollte sich pro Hauptwohnsitz-Adresse eine volljährige Person bis Ende 2023 bei der GIS registrieren. Diese Person ist dann ab 1. Jänner 2024 für die Zahlung des ORF-Beitrags verantwortlich.

Zahlungsweise

Der ORF-Beitrag kann mittels einer Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschrift), mit Erlagschein (SEPA-Zahlungsanweisung) per Post oder per Online-Banking bezahlt werden.

  • Bei Neuanmeldungen ab 1. Jänner 2024 muss mit Zahlschein (SEPA-Zahlungsanweisung) einmal jährlich gezahlt werden.
  • Bei Einrichtung einer Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschrift) kann der Betrag auf 2-mal oder 6-mal im Jahr aufgeteilt werden. 

Änderung

Es sind Änderungen bezüglich Name, Adresse oder Zahlweise möglich.

Kosten

Der ORF-Beitrag beträgt 15,30 Euro monatlich und österreichweit. Dazu kommen noch in unterschiedlicher Höhe je nach Bundesland Landesabgaben. Einige Bundesländer heben eine solche Abgabe nicht ein.

Hinweis

Die aktuellen Gebühren finden Sie in der GIS-Gebührentabelle.

Zusätzliche Informationen

Befreiung vom ORF-Beitrag
Personen, die eine der folgenden Leistungen beziehen, können sich über Antrag von der Zahlung des ORF-Beitrags befreien lassen

  • Beihilfe zum Kinderbetreuungsgeld,
  • Studien-/Schülerbeihilfe,
  • Lehrlingsentschädigung,
  • Pflegegeld,
  • Pension,
  • Arbeitslosengeld,
  • Mindestsicherung,
  • Leistungen aus sonstigen öffentlichen Mitteln (soziale Bedürftigkeit).

Dabei darf ein bestimmtes Haushaltsnettoeinkommen nicht überschritten werden. Gültige Befreiungsbescheide bleiben weiterhin aufrecht.

Weiterführende Links

Rechtsgrundlagen

Zum Formular

Antragsformulare (→ OBS)

Formulare sind auch erhältlich

Letzte Aktualisierung: 1. Jänner 2024

Für den Inhalt verantwortlich: oesterreich.gv.at-Redaktion

Comments are closed.

Close Search Window